advzk2016

Adventskalender 2016

… ja, bald ist es schon wieder soweit! Die Lebkuchen, der Spekulatius und die Weihnachtsplätzchen haben schon lange Einzug in die Supermarkt-Regale gefunden… Die Tage werden immer kürzer. Auch die Zeit um mich einem meiner Lieblingsprojekte zu widmen… dem Online-Adventskalender!!! Der 2016er Adventskalender (Dank tatkräftigster Unterstützung von Fabian Mentges) ist in einem moderneren Gewandt online!!! Nach und nach „trudeln“ die Musikvideos ein… und ich verspreche, dass es auch dieses Jahr wieder ein bunter Mix aus „Newcomern“ und „alten Hasen“ geben. Auch kann ich versprechen, dass es wieder sehr international wird!!! Der unerwartete positive Zuspruch (Hand aufs Herz… damit hätte ich wirklich „niiiieeee“ gerechnet) hat den 2015er Kalender zum wahrscheinlich längsten Adventskalender der Welt werden lassen. Wir haben die „Türchen“ bis zum 42. Dezember erweitert ;-)! In der Zwischenzeit haben die Videos im letztjährigen Kalender über 15.000 Klicks mit über 30.000 Minuten Spielzeit generiert!!! WOW!!! … danke nochmal dafür!!! … das ist immer noch unglaublich!!! Hoffentlich können WIR dies in diesem Jahr nochmal toppen!!! … am 01.12.2016 gehts los… lasst uns zusammen diese oft triste Zeit „bunt“ und „laut“ machen… STAY TUNED!!! Sascha

Link zum „Teaser“: … aetvsw500x500

Link zum Kalender: … advzk2016


andrewzeki

Andrew Paley & Zeki Min Live @TOMs Musikkeller 04.07.2016

Andrew Paley // Chicago (US)

… aus Chicago spielt sonst in der Post-Punk/Rock Combo THE STATIC AGE, dieses mal kommt er Solo auf Tour. 2007 veröffentlichte er
seinSolo Album „White Rooms“ auf seinem eigenen Label Primary Records. 2014 folgte die 7-song EP „Songs for Dorian Gray“. Gewohnt melancholisch haucht sich Andrew Paley durch seine neuen Songs, so dass die Gänsehaut nicht lange auf sich warten lässt. Minimalistischer als gewohnt geht der The-Static-Age-Frontmann hier zu Werke, aber weniger ist halt manchmal auch mehr.

Andrew Paley @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy


Zeki Min // Bremen (D):

Zeki Min hat erst mit 20 angefangen, aktiv Musik zu machen. Seither hat er in einigen Bands gespielt, u.a. mit The Driftwood Fairytales zwei Alben veröffentlicht und ist inzwischen auf Solopfaden unterwegs.
Auf sein im Jahre 2014 erschienenes Debütalbum Majestic folgt nun am 26.02. seine zweite Soloplatte Shiner via Gunner Records.

„There are dreams that may not come true, there are voices that may not find you, but there’re no hearts that are meant to be alone“ [The Guard]

Als Singer/Songwriter sticht Zeki aus der Menge. Keine Reibeisenstimme sondern eine überwältigende Menge an Gefühl und Authentizität. Auf dem Album befinden sich 11 Songs mit insgesamt 40 Minuten Spielzeit die dafür sorgen, dass man alles um sich rum vergisst. Heftige Reiselust macht sich breit. Shiner, ein mehr als passender Titel, wie ich finde. Vom ersten bis zum letzten Ton umhüllt einen stets ein wollig warmes Gefühl. Als wäre der Sommer schon längst wieder da. Eine leichte Sommerbrise weht, man spürt förmlich jeden Sonnenstrahl auf der Haut und fühlt sich für einen kurzen Moment mehr als nur gut aufgehoben. Das Augenmerk liegt durchgängig auf der Stimme und der Gitarre, wird dabei aber von zarten Klängen unterschiedlichster Instrumente begleitet. Für Folk-Feeling und Abwechslung sorgen Violine, Cello, Klavier und Backgroundchöre.

Gefühlvoll ohne dabei in Schmalz und Kitsch zu versinken. Texte, die einen gleichermaßen melancholisch und positiv stimmen. Nein, er versucht nicht krampfhaft, sich in die Reihe international bekannter Künstler zu stellen sondern besticht durch Bodenständigkeit und seine graziöse, sanfte Stimme.

Zeki Min @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung: Stack of Photos-50

Zu den Videos der Veranstalung:  aetvsw500x500

… viele Bilder sind von meinem Kumpel Björn Butzen… mehr von Björn hier: … b-im-quadrat


Adventskalender2015

Adventskalender 2015

„Was wäre die Adventszeit ohne einen Adventskalender?!“ … und wenn dann noch schöne Musik anstatt alte Schokolade drin wäre, dann wäre das eine richtig feine Sache. Eine Verrückte Idee war geboren! Immer noch davon überzeugt, dass das eine Schnapsidee ist, mal „schnell“ ein paar Kanäle angezapft und die „üblichen Verdächtigen“ aus der Singer-/Songwriter-Szene angeschrieben. Was dabei rauskommt, wenn man fragt, ob er /sie nicht Lust hat, einfach mal im Proberaum, Zuhause auf der Couch, bei einer Show oder wo auch immer einfach mal das Smartphone „drauf zuhalten“, werdet Ihr hoffentlich ab dem 01.12.2015 in den nächsten 24 folgenden Tagen sehen… Einige Videos sind noch in der Mache, einige stehen noch aus aber es sind auch schon einige da… Ihr dürft gespannt sein. Vielleicht kennt Ihr noch jemand, der einen kennt, der einen kennt (Ihr wisst schon) der Lust hat noch ein Video beizusteuern… Mir hat dieses Projekt bis jetzt eine riesige Freude gemacht und ich finde es total super, dass es noch mehr (Musik-)Verrückte gibt wie mich… das Feedback der Künstler war/ist umwerfend und viele neue Freundschaften und auch zukünftige Shows haben sich ergeben.

Ich wünsche eine schöne Adventszeit (mit viel guter und vor allem selbstgemachter Musik) … Sascha

zum Adventskalender … Adventskalender2015


Poster

Joe McCorriston & Alex Jansen 14.01.2016 / TOMs / Enkirch

Joe McCorriston // Morecambe (UK)

Joe McCorriston ist erst 20 Jahre jung und dennoch bereits ein etablierter Name in der Britischen Folk/Rock, Singer/Songwriter Szene.
Kürzlich Supporten er Frank Turner und erhielt dafür im UK Errang Magazine ein 5/5 Sterne Live Review.
Sowohl seine beiden EPs als auch sein Album (“Try As You Might”) erhielten positive Bewertungen in der britischen Medienlandschaft. Seine letztjährige Tour mit Gaz Brookfield endete im ausverkauften, alt-ehrwürdigen The Fleece in Bristol vor mehr als 450 Zuschauern. Joe teilte ebenfalls die Bühne mit Künstlern wie Matt Pryor, Ben Marwood, Jim Locker & The Solemn Sun und Chris T-T.
In 2014 spielte er mehr als 24 Festivals, unter anderem das renommierte Kendal Calling und 2000 Trees.

 

Joe McCorriston @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy


Alex Jansen // Bullay (D):

…coming soon!

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung: Stack of Photos-50


Senore Matze Rossi, Divided Heaven, Der Sandmann & Kinga Dula 13.11.2015 / TOMs Musikkeller / Enkirch

Senore Matze Rossi // Schweinfurt

Singer / Songwriter, Familienvater, Yogalehrer, Sänger der Punkband Bad Drugs, Labelbetreiber, Dozent an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Der Tag müsste für Matthias Nürnberger aka Matze Rossi mindestens 30 Stunden haben. Trotzdem schafft es der Schweinfurter immer wieder, alles unter einen Hut zu bringen. Denn in ihm brennt ein Feuer, eine Leidenschaft für seine Musik, welche ihm gar keine Wahl lässt.
Seit 2004 (nach dem Ende seiner fast mystisch verehrten Punkrock Band TAGTRAUM) veröffentlicht Matze Rossi konsequent seine Musik selbst.
Nach einigen Jahren mit Backing Band im Rücken ist er nun zu seinen Wurzeln zurück gekehrt – dorthin, wo mit seinen kleinen, leisen Songs alles angefangen hat. Nur er, seine Gitarre und seine Stimme. Keine Proben, keine Kompromisse. Nur Gitarre spielen und singen. Alles reduziert auf die Geschichten oder Lebensabschnitte, welche die Lieder erzählen wollen.
Seine unzähligen Konzerte sind eigentlich mehr wie ein Treffen mit vielen guten Freunden: Mann/Frau kennt sich, es wird weit angereist oder gleich eine ganze Reihe von Konzerten besucht. Die Matze Rossi typische Mischung aus Melancholie, Hoffnung und einer unbändigen Lebenslust berührt, bringt unterschiedlichste Menschen in einem Raum zusammen und macht jedes Konzert zu einer intimen Erfahrung.

Senore Matze Rossi @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy


Divided Heaven // Los Angeles, CA / Lancaster, PA:

Jeff Berman hat in verschiedenen Bands wie Philadelphias Punkrocker „The Boils“ „South Florida Hardcore Band „Protagonist“, New Jersey Thrasher „The Rites“ , Washington DC Hardcore- Veteranen „VPR“ , Lancaster County Rock & Roll „The Statiks“ gespielt , und tourte überall in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und Japan..
Jeff lebt jetzt in Los Angeles und sein jüngstes Akustik-/ Indie-/ Punk-/ Singer/-Songwriter-Projekt
heißt „Divided Heaven“. Seine Texte handeln von Geschichte und Politik, Reisen, Erfahrung, Liebe und Hoffnung, die stark mit den Städten verzwurzelt sind, in denen er gelebt hat: Lancaster, Pennsylvania , Washington DC, Berlin, Brooklyn und Los Angeles. Musikalischen Einflüsse reichen von der Swingin ‚ Utters und The Replacements zu Bright Eyes und Elliott Smith.

Divided Heaven @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Der Sandmann (EP-Release-Show) // Berlin

„Der Sandmann ist eine in der europäischen Mythologie angesiedelte Sagengestalt. Nach der Überlieferung besucht er des Abends die Kinder, streut Schlaf bewirkenden Sand in ihre Augen und lässt den Traum entstehen. „So sagt es die Überlieferung. In der heutigen Zeit jedoch, in der niemand mehr an irgendwas glaubt und sich die meisten Träume schon verabschiedet haben, verschafft er sich auf anderen Wegen Aufmerksamkeit… nach dem Motto „deutschsprachige Lyrik trifft Gitarre.“

Der Sandmann @ Domain Filled-50 fb youtube

www.facebook.com/Der-Sandmann-700116626752346
https://www.youtube.com/watch?v=dkjvLcSWPI0

Kinga Dula

2011 startete die Künstlerin Kinga Dula ihr Akustik-Projekt.
Egal ob in Österreich, Deutschland, Tschechien, Italien, Portugal . Die gebürtige Polin hat schon so manchen Zuhörer für sich gewinnen können. Das ist „music with heart and soul…“, die Gänsehaut verursacht. Melancholie, Rock und Punk treffen aufeinander und werden von einer starken und geradlinigen Stimme begleitet. „Authentisch sein und sich treu bleiben“ – das ist der Musikerin besonders wichtig. Anfang des Jahres kam die EP ‚Under Reconstruction‘ raus. Von April bis Juni spielte die Künstlerin Shows in den USA. Dieses Jahr sind einige Konzerte mit anderen großartigen Musikern quer durch Europa geplant.

Kinga Dula @ Domain Filled-50 fb youtube twitter

VVK: 10€ (+Gebühr)
AK : 12€

Tickets online hier:
http://ghvc-shop.de/detail/matze-rossi-tickets

oder direkt vorort bei Tom’s Musik-Keller

 

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50

 


FlyerAJ

Andrew Paley + The Lion And The Wolf + Alex Jansen / 24.06.2015 / TOMs Musikkeller / Enkirch

Andrew Paley:
… aus Chicago spielt sonst in der Post-Punk/Rock Combo THE STATIC AGE, dieses mal kommt er Solo auf Tour. 2007 veröffentlichte er
seinSolo Album „White Rooms“ auf seinem eigenen Label Primary Records. 2014 folgte die 7-song EP „Songs for Dorian Gray“. Gewohnt melancholisch haucht sich Andrew Paley durch seine neuen Songs, so dass die Gänsehaut nicht lange auf sich warten lässt. Minimalistischer als gewohnt geht der The-Static-Age-Frontmann hier zu Werke, aber weniger ist halt manchmal auch mehr.

Andrew Paley@ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

The Lion And The Wolf:
… Aufgewachsen ist Thomas George auf der Insel Isle Of Wight auf der gerade einmal knapp 140 000 Menschen leben. Das ist also so ein Fleckchen bei dem so gut wie jeder jeden kennt. Mittlerweile lebt Thomas George in London und vor dort aus agiert er nun auch sehr aktiv als Musiker.
Sehr aktiv deshalb, da er jetzt im Oktober die 100er Marke an Live-Shows geknackt hat. Das ist insofern wichtig, da er trotz der vielen Auftritte nie ein Album produziert bekommen hat.
Jetzt veröffentlicht er 13 Songs, die er auch schon live zum Besten gegeben hat. Reden wir über The Lion And The Wolf, so müssen wir die Art und Weise, wie er textet, seine Texte schreibt und worüber er singt, ansprechen. Seine Vocals berühren uns nämlich vom ersten Track an. Sie sind ehrlich und strahlen zugleich eine Wärme aus, die uns seinen Songs näher bringt.
Am 24. November 2014 veröffentlichte er sein Debütalbum SYMPTOMS.

The Lion And The Wolf @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Alex Jansen

… die Singer-/Songwriter-Hoffnung von der Mosel… von Ihm wird es, nicht nur HIER noch, noch viel zu hören geben! (…und das im wahrsten Sinne der Worte)

Alex Jansen @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50


JohnAllenPlakatScaled

Singer-/Songwriter John Allen 07.08.2014 / TOMs / Enkirch

Seit einigen Jahren ist John Allen nun auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Irgendwo zwischen Folk-Punk, Rock’n’Roll und Americana, beeinflusst von Künstlern wie Chuck Ragan, Bruce Springsteen und Bob Dylen und bewaffnet zumeist nur mit seiner Gitarre singt er um sein Leben – von Verlust, Trauer, Liebe, Hoffnung, dem Leben auf Tour und der alles heilenden Kraft der Musik. 2013 wurde Frank Turner auf ihn aufmerksam und nahm ihn mit auf große Deutschland Tour. Mit seinem rauen Charme und seiner Whiskey-Stimme sang sich der Wahl-Hamburger in die Herzen der Zuhörer. Für dieses Jahr sind gleich mehrere Tourneen im In- und Ausland, sowie ein neues Album geplant. Für John Allen steht fest, nur der Rock’n’Roll kann ihn retten – und glücklicherweise nimmt er uns alle mit… Eintritt frei!

John Allen @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung    Stack of Photos-50


Gipsy_and_MessScaled

Gipsy Rufina & Tom Mess 16.02.2014 / TOMs / Enkirch

Gipsy Rufina: …nennt Emiliano Liberali – italienischer Folk-Singer/Songwriter aus Santa Rufina – sein Soloprojekt. Schon in den 90er Jahren tourte er mit verschiedenen römischen Punk-/HC Bands (Redemption, The Bloodmakers) durch die Republik, seit 2002 solo. Als Einflüsse seiner Musik nennt er unter anderem Neil Young, Tom Waits oder The Stooges. Folgende Länder hat der Bärtige tätovierte junge Herr in den tetzten Jahren betourt: Portugal, Spanien, Baskenland, Frankreich, Italien, Deutschland, England, Schottland, Holand ,Belgien, Dänemarl, Polen, Slovakei, Estland, Lettland, Litauen, Ukraine, Schweden, Finnland und Lappland…..,

Tom Mess: Aus der Not heraus vor ca. fünf Jahren mit der Akustikgitarre losgezogen um sich abzulenken, zu beschäftigen, nicht stehen zu bleiben und ein wenig was zu erleben…..um nach unzähligen Autobahnkilometer, Zugstrecken und durchzechten Nächten heim zu kommen und zu wundern was denn eigentlich passiert ist und wie es immer weiter gehe. Für Liebhaber von Drag the River, Tim Barry und Chuck Ragan…

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung    Stack of Photos-50


AdamRubensteinScaled

Adam Rubenstein & Ghost of a Chance 15.11.2013 / TOMs / Enkirch

Adam Rubenstein: …setzte mit seiner Band Chamberlain bzw. Split Lip bereits in den Neunziger Jahren Maßstäbe im Indie-Pop/-Rock Bereich und trotz fehlendem kommerziellen Erfolg beeinflusste die Band mit ihrem Sound diverse Bands in ihren Anfangstagen maßgebend. Im vergangenen April ist nun Rubenstein’s neuestes Solo-Werk „Excavator“ auf dem Liebhaberlabel Arctic Rodeo Recordings erschienen. Das in Hamburg und Stuttgart ansässige Label hat es sich in den letzten Jahren zur Aufgabe gemacht, diverse Jugendhelden aus dem Indie-/Emorock zu veröffentlichen. So erschienen hier bereits die neuesten Alben von Matt Pryor (Sänger/Gitarrist der Get Up Kids), Walter Schreifels (u. a. Gorilla Biscuits, Quicksand) oder Jonah Matranga (u. a. Far), um nur einige zu nennen. Bei den Aufnahmen von „Excavator“ erhielt Rubenstein Unterstützung von zahlreichen Freunden, u. a. waren Mitglieder von Chamberlain, My Morning Jacket, Fiction Plane und Angus & Julia Stone mit von der Partie. Die Handschrift des Chamberlain-Gitarristen ist auch auf seinem neuen Album unverkennbar und die Songs auf „Excavator“ bieten eine Palette diverser, genreübergreifender Ideen.

Ghost of a Chance: In den letzten Jahren gab es geradezu eine Flut von bis zum Hals tätowierten, bärtigen Singer-Songwritern mit Punksozialisation und rauem Charme. Und wenn wir ganz ehrlich sind, bleibt von den Meisten am Tag nach dem gemütlichen Unplugged-Abend im Café um die Ecke nur wenig Erinnerungswürdiges zurück. Es gibt einfach zu viele von ihnen, und nur sehr wenige deren Songs einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Doch manchmal, in einigen seltenen Fällen, hören wir plötzlich genauer hin. Halten wir kurz mal die Klappe. Lassen wir uns einnehmen von einem Song, einer Stimme und einer Gitarre. Tobias Heiland, a.k.a. GHOST OF A CHANCE, ist eine solche Ausnahme. Klar, auch er hat früher in Hardcorebands gespielt, und auf Tattoos und Flanellhemd mag auch er nicht verzichten. Völlig egal. Der Unterschied ist, dass seine vom amerikanischen Folk, Indie und Blues durchtränkten Songs unglaublich reif und authentisch klingen, hörbar von Herzen kommen, und genug Substanz haben um auf jegliche unnötige Effekthascherei verzichten zu können.

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50

 


Ghost of a Chance 13.01.2014 / TOMs / Enkirch

Ghost of a Chance: In den letzten Jahren gab es geradezu eine Flut von bis zum Hals tätowierten, bärtigen Singer-Songwritern mit Punksozialisation und rauem Charme. Und wenn wir ganz ehrlich sind, bleibt von den Meisten am Tag nach dem gemütlichen Unplugged-Abend im Café um die Ecke nur wenig Erinnerungswürdiges zurück. Es gibt einfach zu viele von ihnen, und nur sehr wenige deren Songs einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Doch manchmal, in einigen seltenen Fällen, hören wir plötzlich genauer hin. Halten wir kurz mal die Klappe. Lassen wir uns einnehmen von einem Song, einer Stimme und einer Gitarre. Tobias Heiland, a.k.a. GHOST OF A CHANCE, ist eine solche Ausnahme. Klar, auch er hat früher in Hardcorebands gespielt, und auf Tattoos und Flanellhemd mag auch er nicht verzichten. Völlig egal. Der Unterschied ist, dass seine vom amerikanischen Folk, Indie und Blues durchtränkten Songs unglaublich reif und authentisch klingen, hörbar von Herzen kommen, und genug Substanz haben um auf jegliche unnötige Effekthascherei verzichten zu können.

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50


PJ Bond & Greg Laraigne 27.11.2012 / TOMs / Enkirch

PJ Bond: Klassische Singer/Songwriter Themen wie Liebe, Verlust, Freundschaft, Familie und Musik finden sich auch bei PJ Bond wieder. Der junge Songwriter aus New Jersey gilt noch als Geheimtipp in der Szene, wobei seine bisherigen Werke gerne mit Elliott Smith oder Rocky Votolato verglichen wurden. Nu präsentiert PJ Bond seine Klasse zum dritten Mal auf Albumlänge. Statt trickreich überproduzierten Folk hat er Lieder eingespielt, die mit minimalem Instrumentarium große Emotionen beschwören. PJ Bonds Stimme windet sich dabei gefühlvoll in Angelegenheiten des Herzens und verbreitet eine intime Stimmung, die „Where Were You?“ schnell zum neuen besten Freund machen kann.

PJ Bond @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Greg Laraigne: Being born and raised on the French-Swiss border near Geneva, Switzerland probably helped Greg Laraigne to become a prolific artist in the thought-provoking microcosm of the Punk-Rock community. Greg Laraigne has spent years shredding his guitar with various local punk outfits and more particularly with the melodic hardcore combo Hateful Monday while also performing as a talented and widely recognised tattoo artist since 2005. As a result of a logical progression and evolution, Greg Laraigne has decided that it was time to grab an accoustic guitar to perform some of his most personal musical material to date: A perfect blend of Folk music, acoustic punk-rock and old timey sound, influenced by artists such as Chuck Ragan, Johnny Cash, with melodies to tear you apart and songs that’ll make you sing along while dusting off a bottle of your finest whiskey.

Greg Laraigne@  Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50


PJ Bond & Mark McCabe 27.04.2012 / TOMs / Enkirch

PJ Bond: Klassische Singer/Songwriter Themen wie Liebe, Verlust, Freundschaft, Familie und Musik finden sich auch bei PJ Bond wieder. Der junge Songwriter aus New Jersey gilt noch als Geheimtipp in der Szene, wobei seine bisherigen Werke gerne mit Elliott Smith oder Rocky Votolato verglichen wurden. Nu präsentiert PJ Bond seine Klasse zum dritten Mal auf Albumlänge. Statt trickreich überproduzierten Folk hat er Lieder eingespielt, die mit minimalem Instrumentarium große Emotionen beschwören. PJ Bonds Stimme windet sich dabei gefühlvoll in Angelegenheiten des Herzens und verbreitet eine intime Stimmung, die „Where Were You?“ schnell zum neuen besten Freund machen kann.

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Mark McCabe:  Der schottische Singer-Songwriter stand schon mit Szenegrößen wie Frank Turner, PJ Bond und The Flatliners auf der Bühne. Seine geistreichen, bewegenden Songs finden ihren Höhepunkt in seinem neuen Album „A Good Way to Bury Bad News“, das er auf seiner diesjährigen Tour vorstellt und natürlich auch mit im Gepäck hat – eine Bereicherung für jeden Plattenschrank!

Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50


TLS

The Liberation Services & We Arms & Mark McCabe & Janek Kinzig 26.08.2011 / TOMs / Enkirch

The Liberation Service sind seit mehreren Jahren fixer Bestandteil des musikalischen Komsmos der Stadt Graz, das Quintett begeistert vor allem durch seine energiegeladenen Liveshows; zuletzt spielten sie im Sub mit Crazy Arm und Apologies, I Have None groß auf.

An Ihren Livequalitäten konnten sich aber nicht nur GrazerInnen erfreuen, sondern ihre Touren führten sie auf Bühnen in ganz Europa; derzeit beschränken sie sich allerdings wieder auf Lokales (wo genau ihr The Liberation Service in nächster Zeit erleben könnt seht ihr am Ende des Interviews).  Musikalisch sind sie irgendwo im weiten Umfeld von Against Me, Frank Turner und Weakerthans beheimatet,  die  BriseYellowcard-Pop-Punk (das liegt an der Fiddel) und Indie- Einflüsse sind ebenso unüberhörbar, ebensowenig wie eine kräftige Portion Folk.  Eine sehr sympatische Mischung, die auch auf auf ihrer Debüt LP ‚Unchained Hearts‚ ( via LaserLife-Records) zu hören ist.

The Liberation Services @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

WE ARMS: Manchmal sechs. Manchmal acht. Irgendwie bedächtig, irgendwie energetisch. In keinem Fall eindeutig, aber immer durchschlagend. Sphärisch und experimentell, genau so gerne wie eingängig und schnörkellos. Hier geht’s um Mucke, die um das Prädikat Indie irgendwie nicht herum kommt, ohne dabei den sprichwörtlichen Tellerrand aus den Augen zu verlieren, diesen vielmehr zu ihrem
Mittelpunkt macht. Die Verschmelzung von Elektronischem mit Akustischem und die friedliche Koexistenz von analogen Sounds und Samples entpuppt sich hier als absolut unverzichtbar und bezeichnend für das Resultat.

We Arms @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Mark McCabe:  Der schottische Singer-Songwriter stand schon mit Szenegrößen wie Frank Turner, PJ Bond und The Flatliners auf der Bühne. Seine geistreichen, bewegenden Songs finden ihren Höhepunkt in seinem neuen Album „A Good Way to Bury Bad News“, das er auf seiner diesjährigen Tour vorstellt und natürlich auch mit im Gepäck hat – eine Bereicherung für jeden Plattenschrank!

Mark McCabe @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Janek Kinzig ist auch Gitarrist der Deathcore-Band SMURF GETS SLAUGHTERED. Solo wandert er  jedoch auf völlig anderen Pfaden. Allein mit seiner Akustik-Gitarre bewaffnet entwirft er Songs, die irgendwo zwischen der bodenständigen Verträumtheit eines Andy McKee und der idyllischen Melancholie The Album Leafs wandeln. Sphärisch, gemütlich, virtuos und vor allem eins: schön. Acoustic Instrumental Fingerstyle Guitar

Janek Kinzig @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung    Stack of Photos-50


Tim Vantol Fullband-Tour 23.05.2011 / TOMs / Enkirch

Tim Vantol: ist ein niederländischer Akustik-Punkrocker aus der Nähe von Amsterdam. Auf und ab, gewinnen und verlieren, Höhenflug und Absturz. Dass das Leben genauso wenig ohne Steine im Weg wie Rückenwind funktioniert, ist gesetzt. Gerade deswegen ist es schön, dass es Musiker wie Tim Vantol gibt, die einem nicht nur auf den Sonnenseiten des Lebens, sondern auch durch verregnete Tage und Frustbewältigung am schummrigen Tresen zur Seite stehen. Denn zusammen sinkt es sich einfach leichter.

Tim van Tol @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

Matt Tansey: …Matt Tansey hails from Albany, NY and has spent the majority of his life gallivanting up and down the East Coast of thecontinental United States. Hard times, heartbreak, punk rock, folk, and other pretentious influences show through in all of his musical contrivances. Matt Tansey’s music offers a sober look at reality with nuances of optimism and loyalty as the solution to the drudgeries of life.

Matt Tansey @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung   Stack of Photos-50


tac_poster

The Anniversary Club 06.11.2010 / TOMs / Enkirch

The Anniversary Club: …Anniversary Club started in January 2009 as a musical outlet for songwriter Chris Stowe to explore a more honest and simple style of writing. Influenced by such folk/punk troubadours as Chuck Ragan, Tim Barry and Frank Turner, as well as bands like Brand New and the Weakerthans.

The Anniversary Club @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

SAFTF

Short Answers & Face The Fax 18.09.2010 / TOMs / Enkirch

Short Answers: …coming soon

Short Answers @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Face The Fax …coming soon

Face The Fax @ Domain Filled-50 fb youtube twitter spotifiy

 

Zur Foto-Gallerie der Veranstaltung    Stack of Photos-50